NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: 6.5. Zul.-Nr. V-5 / 86 / 2
 Nächste Seite: 6.7. Zul.-Nr. V-7/94/1
 Ebene rauf: Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 3 Verzeichnis der von der Bezirksregierung Arnsberg zugelassenen Anlagen, Betriebsmittel oder Stoffe / A 3.10 Schachtförderung, Seilfahrt, Aufzugsanlagen / Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009 / 6.6. Zul.-Nr. V-6 / 93 / 1 /   Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 

6.6. Zulassungs-Nr. V 6/93/1


Zulassungs - Datum: 20.1.1993

Hersteller: ABB Asean Brown Boveri AG


Bauart: Geschwindigkeitsüberwachung Typ HMV 1 fur Treibscheiben-

und Trommelförderanlagen


Unterlagen: Antrag vom 4.4.1989 - M BB3 - Aufstellung der

Antragsunterlagen GMJ4 150982 (1 Bl.)

Beschreibung und Verzeichnis der Pläne GMJ4 150869 (14 Bl.)

Teufenschaltwerk und Drehrichtung (V - Istwertgeber ) GMJ3 15192 7

(1 Bl.)

Anordnung der Schachtschalter GMJ3 15192 9 (1 Bl.)

Zeichnungssatz GMJ3 151927.02 (22 Bl.)

Sicherheitskreis GMJ3 151930.04 (2 Bl.)

Zeichnungssatz GMJ3 151933.05 (8 Bl.)

Zeichnungssatz Software - Beispiel Procontic S GMJ3 151936.05 (8

Bl.)

Datenblätter: Gleichstrom - Tachodynamo 2R60 HTAN 423163 (Bl. 1

bis 5)

Grenzsignalgeber GTS 3103 S-3103 (Bl. 33 und 34)

Hilfsschütze ABB - K44 (Bl. 1 bis 6)

Hilfsrelais DOLD AD 866 (Bl. 1 und 2)

Prüfbericht:

DMT - IFT, Bochum vom 31.3.1992 - SPS-St/Ws-Nr. 31 -


Kurzbeschreibung:


Aufbau und Wirkungsweise

Mit einem von der Seilträgerwelle angetriebenen Gleichstrom -

Tachodynamo wird der Geschwindigkeits - Istwert erfaßt, der auf

zwei elektronische, parallel wirkende Grenzwertgeber mit

zugehöriger Anpaßverstärkern wirkt (Kabel A und B). Die redundant

wirkenden Grenzsignalgeber (Grenzwertgeber) sind mit optischer

Anzeige des analogen Geschwindigkeits - Istwertes ausgeführt.


Durch einen weiteren von der Motorwelle angetriebenen Gleichstrom -

Tachodynamo mit ebenfalls nachgeschalteten redundanten

Grenzsignalgebern und zugehörigen Anpaßverstärkern

(Differenzverstärker) werden der o.g. Tachodynamo sowie die

Anpaßverstärker der Kanäle A und B durch jeweiligen Vergleich mit

Grenzsignalgebern überwacht.


Die redundanten Grenzsignalgeber (120%- und 50% - Kontakt) der

Kanäle A und B wirken jeweils über Schütze in Ruhestromschaltung

in den Sicherheitskreis.


Als Tachomaschinen werden ABB - Gleichstrom - Tachodynamos des Typs

2R60 und Grenzsignalgeber als Steckbaugruppe Typ GTS 3103 des

Herstellers ABB - Görz - Metrawatt eingesetzt.


Die Auslösungen der Geschwindigkeitsüberwachungseinrichtung

können mit einer zugehörigen Prüfschaltung einzeln auf ihre

Wirksamkeit hin geprüft werden.


Durch den Sicherheitskreis der Förderanlage sind die Redundanz der

Schachtschalter - Schütze und der Ausgabeschütze der HMV 1 (120%-

und 50% - Vmax) sowie die Schachtmagnetschalter der

Einfahrüberwachung (Schaltfolge bzw. Stellung) zu überwachen.


Überwachung:

- der zulässigen Höchstgeschwindigkeit zweifach durch Vergleiche

der analogen Geschwindigkeitsmessungen mit von Hand einstellbaren

Werten in den Meßcontactern A und B;

- des Istwert - Tachodynamos an der Treibscheibe zweifach durch

Vergleich mit einem Tachodynamo an der Motorwelle (Wellenbruch,

Überwachung der elektronischen Anpaßverstärker);


Anmerkung: Die Redundanz der Grenzsignalgeber (120%- und 50% -

Kontaktmarke) und der zugehörigen Ausgabeschütze bzw. Relais ist

durch den Sicherheitskreis der Förderanlage zu überwachen. Die

redundanten Grenzsingalgeber können mit der vorhandenen

Prüfeinrichtung einzeln auf ihre Funktionsfähigkeit hin geprüft

werden.