NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: 2.4. Zul.-Nr. Sonderzul. Nr. 1
 Nächste Seite: 2.5. Zul.-Nr. B-4/82/1 ; (N1)
 Ebene rauf: Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 3 Verzeichnis der von der Bezirksregierung Arnsberg zugelassenen Anlagen, Betriebsmittel oder Stoffe / A 3.10 Schachtförderung, Seilfahrt, Aufzugsanlagen / Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009 / 2.4. Zul.-Nr. Sonderzul. Nr. 1 (N1) /   Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 

1.Nachtrag zu Nr. 2.4

Zulassungs-Nr.

 Sonderzulassung Nr. 1 (N1)

Zulassungs-Datum:

22.Dezember 1986

Hersteller:     

Firma AB Hägglund & Söner, Mellansel/Schweden
Vertrieb in der Bundesrepublik Deutschland durch
Firma Asea Hägglunds GmbH, Langenhagen

Bauarten:

Bremskrafterzeuger für Scheibenbremsen
Typ BSFG 403-A00-02, 405-A00-02, 408-A00-02,
Typ BSFG 408-E00-02.

Unterlagen:

Antrag vom 8.7./1.12.1986 - Knackstedt/Jo
Zeichnung Nr. 178 1168
Federkennlinien 1.12.86-1
Beschreibung des "Linearen Wegaufnehmers"
Nr. 478 2828 (Bl. 1+2) mit 2 Zeichnungen
Grafische Darstellung Nr. 378 1243 sowie
Beschreibung, Maßblätter und Festigkeitsberechnung
zur Zulassung vom 19.01.1981;

Prüfbericht:

WBK - Seilprüfstelle, Bochum, vom 15.12.1986
- Nr.197 - SPS Hä/Ws -

 

Kurzbeschreibungen der Änderungen:

Gegenüber den Bremskrafterzeugern nach Sonderzulassung 1 verändern sich die Federkräfte
je Bremskrafterzeuger durch eine verringerte Auswahltoleranz der Tellerfedern in Abhängigkeit
von dem Luftspalt zwischen Bremsbelag und Bremsscheibe wie folgt:

Luftspalt *)

Federkraft (Anpreßkraft) in N bei geschlossener Bremse

mm

403-A00-02

405-A00-02

408-A00-02

408-E00-02

2

34800

54950

79060

75350

4

31080

49250

70100

71350

5

----

----

----

69350

*) Wahlweise können auch die Zwischenwerte 1 mm oder 3 mm eingestellt werden.

Die Ausführung E ist für Luftspalte bis zu 5 mm geeignet.

Die bisherige Ausführung M entfällt. Stattdessen sind die Ausführungen A und E mit zusätzlichen
Dichtungen an Bremsbacken und Einstellmuttern ausgerüstet und im Innern mit korrosions-
verhütendem Gleitlack behandelt.

Außer den bisherigen Überwachungsvorrichtungen für Belagverschleiß und Funktionsstellungen
kann eine neue, induktiv wirkende Vorrichtung verwendet werden, der sog. "lineare Wegaufnehmer".
Dieser Wegaufnehmer wird zentrumsorientiert eingebaut und ermöglicht eine Federkraftkontrolle
über den Lüftdruck und Lüftweg.

Wie bisher ist auch eine Federbruchüberwachung möglich.

Bei der Verwendung des linearen Wegaufnehmers wird die Typenbezeichnung um die Ziffern 07
ergänzt, z.B. BSFG 408-A00-0207.

Für den Einsatz untertage mit schwer entflammbaren Hydraulikflüssigkeiten werden die Brems-
krafterzeuger mit Spezialdichtungen ausgerüstet.

Bemerkungen:

Bremskrafterzeuger dieser neuen Bauarten können auch an vorhandenen Bremseinrichtungen
verwendet werden.

Bremskrafterzeuger der alten Bauarten können auch durch Austausch oder Ergänzung einzelner
Teile auf die neuen Ausführungen umgerüstet werden. Dies bedarf keiner Erlaubnis oder
Betriebsplanzulassung im Einzelfall.

Hinweis:

Im Anwendungsfall sind die Bremswirkungen mit den Anpreßkräften bei 2 mm und 4 mm
(oder 5 mm) Lüftspalt zu berechnen.

Hinweis vom 17.04.2012:

Die ursprüngliche Bauartzulassung vom 19.01.1982 und deren 1. Nachtrag vom 22.12.1986
für die federbetätigte Bremse BSFG 400 behalten nach dem Übergang der bestehende Rechte
der Firma AB Hägglund & Söner aus Mellansel/ Schweden bzw. Hägglunds Drives AB an
diesen Zulassungen auf die Firma  SVENDBORG BRAKES A/S, 5582 Vejstrup/ Dänemark,
Jernbanevej 9 bei sonst unveränderter Bauart der Betriebsmittel  und Anlagenteile ihre Gültigkeit,
wenn die Betriebsmittel und Anlagenteile mit Namen und gegebenenfalls mit dem Zeichen des
letztgenannten Unternehmens gekennzeichnet
sind.