01.01.1998

61.19.81-2-8

Sachverständige für die Untersuchung und
die Prüfung der Statik von Tagebaugroßgeräten

A 5.20



Verzeichnis der Sachverständigen und Werkssachverständigen

die vom Landesoberbergamt NRW nach den Bestimmungen der Bergverordnung für die
Braunkohlenbergwerke - BVOBr - vom 20.02.1970 oder den Richtlinien für
den Bau und die Inbetriebnahme von Baggern (außer Schwimmbaggern),
Absetzern und Zusatzgeräten in Tagebauen vom 04.04.1989 - 19.4-4-18 -
für die Durchführung wiederkehrender Untersuchungen oder die Prüfung
der Statik von Tagebaugroßgeräten anerkannt worden sind

- Geschäftszeichen 61.19.81 - 2 - 8 -

Stand: 05.07.2016

Erläuterungen

Die für die Errichtung und den Betrieb von Tagebaugroßgeräten im Betriebsplanverfahren
anzuwendenden allgemeinen Grundsätze und technischen Regeln sind insgesamt Gegenstand
nachstehender, bisher im Sammelblatt des Landesoberbergamts NRW unter A 2.20
veröffentlichter Richtlinien:

  1. Richtlinien vom 03.01.1986 - 19.4-1-6 - für Berechnung und Bemessung von
    Großgeräten in Tagebauen mit Ergänzungsblättern vom 15.02.1991 ("BG 86")
  2. Richtlinien vom 04.04.1989 - 19.4-4-18 - für den Bau und die Inbetriebnahme von
    Großgeräten in Tagebauen
  3. Richtlinien vom 23.08.1989 - 19.4-4-17 - für die Sicherung von Schweißarbeiten
    beim Bau und Betrieb von Großgeräten in Tagebauen
  4. Richtlinien vom 09.02.1972 - 19.4-1-8 - für den Bau und Betrieb von Bremsen und
    Überlastsicherungen für Schwenkwerke an Großgeräten in Tagebauen
  5. Richtlinien vom 29.01.1982 - 19.4-2-3 - für den Bau und Betrieb von mechanischen
    Bremsen für Hubwinden an Großgeräten in Tagebauen
  6. Richtlinien vom 11.12.1972 - 19.4-2-2 - für die Untersuchung von Seilen und
    Seileinbänden für Großgeräte in Tagebauen

Die o. a. Richtlinien des Landesoberbergamts NRW wurden zwischenzeitlich durch die
Norm DIN 22 261 Bagger, Absetzer und Zusatzgeräte in Braunkohlentagebauen

Teil 1: Bau, Inbetriebnahme und Prüfungen
Teil 2: Berechnungsgrundlagen
Teil 3: Schweißverbindungen - Stoßarten, Bewertungsgruppen, Prüfanweisungen
Teil 4: Mechanische Bremsen für Hubwinden
Teil 5: Mechanische Bremsen und Überlastsicherungen für Schwenkwerke
Teil 6: Prüfung von Seilen und Seilendbefestigungen
ersetzt.

Für die Prüfung der Statik von Tagebau-Großgeräten wurden Sachverständige durch
das Landesoberbergamt NRW bisher nach den Bestimmungen der unter 2. aufgeführten
Richtlinien anerkannt. Für die Durchführung wiederkehrender Untersuchungen an Groß-
geräten erfolgte eine Anerkennung von Sachverständigen nach den Bestimmungen der
Bergverordnung des Landesoberbergamts NRW für die Braunkohlenbergwerke - BVOBr -
vom 20.02.1970.

Das Verzeichnis der Sachverständigen, die für die Durchführung wiederkehrender
Untersuchungen oder die Prüfung der Statik von Tagebaugroßgeräten in den Braun-
kohlentagebauen des Landes Nordrhein-Westfalen vom ehemaligen Landesoberbergamt
NRW bzw. von der Bez.-Reg. Arnsberg - Abt. Bergbau und Energie in NRW - gemäß
den Bestimmungen der Bergverordnung für die Braunkohlenbergwerke (BVOBr) oder
den ehemaligen Richtlinien für den Bau und die Inbetriebnahme von Baggern (außer
Schwimmbaggern), Absetzern und Zusatzgeräten in Tagebauen anerkannt bzw. gemäß
§ 36 Gewerbeordnung bestellt worden sind, wurde mit Stand vom 15.04.2003 aktualisiert.

Es bedeuten:

Gegenstand und Rechtsgrundlage der Anerkennung/Bestellung:

a1: Anerkennung als Sachverständiger für die Prüfung der Statik auf der Grundlage
     der ehemaligen Richtlinien des Landesoberbergamts NRW für den Bau und die
     Inbetriebnahme von Baggern (außer Schwimmbaggern), Absetzern und Zusatzgeräten

a2: Bestellung als Sachverständiger für die Prüfung der Statik auf der Rechtsgrundlage
     von § 36 Gewerbeordnung

b1: Anerkennung als Sachverständiger für die Untersuchung der Stahlkonstruktion,
     Sicherheitseinrichtungen, Abspannseile sowie Windwerksseile für Führerstände
     und Hubwerke einschließlich der zugehörigen Seileinbände bei Schaufelradbaggern,
     Absetzern und Zusatzgeräten auf der Rechtsgrundlage von § 91 Abs. 1 BVOBr
     vom 20.02.1970

b2: Anerkennung als Sachverständiger für die wiederkehrenden Prüfungen nach
     DIN 22 261-1 auf der Rechtsgrundlage von § 4 Abs.1 BVOBr vom 05.02.1998

c: Anerkennung als Sachverständiger für die Untersuchung von Sicherheitseinrichtungen
    auf der Rechtsgrundlage von § 91 Abs. 1 BVOBr vom 20.02.1970

d: Anerkennung als Sachverständiger für die Untersuchung von Abspannseilen sowie
    Windwerksseilen für Führerstände und Hubwerke einschließlich der zugehörigen
    Seileinbände auf der Rechtsgrundlage von § 91 Abs. 1 BVOBr vom 20.02.1970

e: Anerkennung als Werkssachverständiger für die vorläufige Untersuchung der Stahl-
    konstruktion, Sicherheitseinrichtungen, Abspannseile sowie Windwerksseile für
    Führerstände und Hubwerke einschließlich der zugehörigen Seileinbände auf der
    Rechtsgrundlage von § 91 Abs. 1 BVOBr vom 20.02.1970




Verzeichnis der Sachverständigen

für die Durchführung wiederkehrender Untersuchungen
oder die Prüfung der Statik von Tagebaugroßgeräten
in den Braunkohlentagebauen des Landes Nordrhein-Westfalen

(Stand: 18.03.2009)

Nr.

Sachverständiger

Datum und Aktenzeichen
der Anerkennung/Bestellung

Gegenstand und Rechtsgrundlage
gem. Buchstabe

1

Kowalewski, Joachim
Prof. Dipl.- Ing.

15.02.1984 - 19.81-1-1

a1

2

Feder, Diethelm
Dr.-Ing.

30.05.1990 - 19.81-1-11

a1

3

Sikken, Gerhard
Dipl.-Ing.

09.09.1991 - 19.81-1-12

a1

4

Fleischhaker, Wolfgang
Prof. Dr.-Ing.

23.07.1996 - 19.81-2-6

a1

5

Bogen, Peter
Dipl.-Ing.

21.10.2002 - 86.19.81-1-19

b2

5a

Bogen, Peter
Dipl.-Ing.

28.11.2002 - 81.09.81-2002-7

a2

6

Kositz, Horst-Gerald
Dipl.-Ing.

14.01.2003 - 86.19.81-2000-1

b2

6a

Kositz, Horst-Gerald
Dipl.-Ing.

25.03.2003 - 81.09.81-2002-10

a2

7

Brune, Ralf
Dipl.-Ing.

06.09.2006 - 86.19.81-2006-3

a2

8

Schombel, Hans-Joachim
Dipl.-Ing.

24.01.2007 - 81.09.81-2006-3

a2

9

Beyer, Rudolf
Dipl.-Ing.

24.01.2007 - 81.09.81-2006-2

a2

10

Kraske, Peter
Dipl.-Ing.

25.04.2007 - 81.09.81-2007-1

a2

11

Friebe, Hans-Jürgen
Dipl.-Ing.
29.09.2011 - 61.19.81-2011-1
befristet bis zum 30.06.2017

b2

12

Woese, Bärbel
Dipl.-Ing.

09.02.2012 - 65.09.81-2011-8
befristet bis zum 08.02.2017

a2