NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: 4.3. Wirbel der Firma Richard Näscher
 Nächste Seite: 4.5. Wirbel der Firma Richard Näscher GmbH
 Ebene rauf: Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 3 Verzeichnis der von der Bezirksregierung Arnsberg zugelassenen Anlagen, Betriebsmittel oder Stoffe / A 3.10 Schachtförderung, Seilfahrt, Aufzugsanlagen / Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009 / 4.4. Wirbel der Firma Gutehoffnungshütte Sterkrade AG /   Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 


4.4. Wirbel der Firma Gutehoffnungshütte Sterkrade AG

Zulassungs-
Nummer

Bauart

Zeichn-
Nummer

Zulässige
Höchst belastung
kN

W-4 /D 01 / 75/1

W 2

BA 18.41 501

20

W-4 /D 02 / 75/1

W 3

BA 18.41 502

30

W-4 /D 03 / 75/1

W 6

BA 18.41 503

60

W-4 /D 04 / 75/1

W 10

BA 18.41 504

100

W-4 /D 05 / 75/1

W 16

BA 18.41 505

160

W-4 /D 06 / 75/1

W 20

BA 18.41 506

200

 
Zulassungs-Datum: 19.12.1975

Kurzbeschreibung:

Wirbel mit Axial-Zylinderrollenlagern in geschlossener Bauweise.

Zum Anschluß der anderen Zwischengeschirr-Teile sind das Oberteil des Wirbels als
Lasche mit Bolzenbohrung und die Tragstange als Gabelstück mit Bolzenbohrung ausgeführt.
Oberteil und Unterteil (Wirbeltopf) sowie Tragstange und Mutter sind mit Rundgewinde
verschraubt; die Verschraubung ist gesichert. Der Mutternbund ruht auf einem von einem
Laufring getragenen Zylinderrollenlager.

Bemerkungen:

Gewinde nach DIN 20 400


Nachtrag vom 7.6.1985

Auf Antrag des Herstellers vom 25.2.1985 - BA Dr. Ho/Bu - wird nach Vorprüfung des Antrags
durch die Seilprüfstelle der WBK in Bochum - Schreiben vom 19.4.1985 - SPS Hz/Ne - der
Verwendungsbereich der Wirbel wie folgt neu festgelegt:

Zur Verwendung in Förderseil-Zwischengeschirren, bei denen keine Radialkräfte auftreten
können, z.B. bei geführten Befahrungs-oder Hilfsfahranlagen, sowie in Aufhängungen von
Rundunterseilen.

Aufgrund des Bescheides des Landesoberbergamtes NRW vom 20.09.2000 - 15.16.4-2000-3 -
behält die Bauartzulassung nach Übergang der bestehenden Rechte der MAN-GHH an dieser
Zulassung auf die SIEMAG Transplan GmbH bei sonst unveränderter Bauart der Betriebsmittel
und Anlagenteile ihre Gültigkeit, wenn die Betriebsmittel und Anlagenteile mit dem Namen und
gegebenenfalls mit dem Zeichen des letztgenannten Unternehmers gekennzeichnet sind.