NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: 2.25. Zul.-Nr. Sonderzul. Nr. 3 + 1. Erg.
 Nächste Seite: 2.27. Zul.-Nr. B-21/94/1
 Ebene rauf: Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 3 Verzeichnis der von der Bezirksregierung Arnsberg zugelassenen Anlagen, Betriebsmittel oder Stoffe / A 3.10 Schachtförderung, Seilfahrt, Aufzugsanlagen / Zugelassene Bauteile nach BVOS bis 31.12.2009 / 2.26. Zul.-Nr. Sonderzul. Nr. 5 /   Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 

2.26 Zulassungs-Nr.:

Sonderzulassung Nr. 5

Zulassungs-Datum:

6.3.1996

Hersteller:

SIEMAG Transplan GmbH

Bauart:

Bremskrafterzeuger für Scheibenbremsen
Typ SIEMAG / SVENDBORG BSFH 508-S/512-S

Unterlagen:

Prinzipdarstellung und Funktion des Bremskraft erzeugers Beschreibung
Nr. 08.02.94-1, Blatt 1
Weg- und Verschleißüberwachungseinrichtung, Zeichnung Nr. 4782849-801,
Option Induktiver Wegaufnehmer, Blatt 1
Festigkeitsberechnung Nr. 4782377 für Scheibenbremse Typ BSFH 512,
Blatt 1 bis 8, 8a, 9 bis 22,
Anhang zu den Festigkeitsberechnungen (Ergänzungen für Bremseinheit
BSFH 508, Blatt 3-A1 bis A19
Einbau- und Wartungsanleitung 87-02-25, Blatt 1 bis 13,
Darstellung der Anzugsmomente und der Schmierung von Schraub-
verbindungen, Blatt 1
Darstellung zum Gebrauch des Lüftspalteinstell werkszeugs, Blatt 1
Anhang "Einstellung der Einstellschraube" zur Montage- und Wartungs-
anleitung, Blatt 1
Zeichnung Nr. 4900528
Hinweise zur Option "Schwerentflammbare Druckflüssigkeiten", Blatt 1

Prüfbericht:

Nr. 3 der DMT-Fachstelle für Sicherheit - Seil prüfstelle -
vom 23.1.96-SPS Sn/WS 11 KON-

 
Beschreibung:

Die Bremskrafterzeuger werden in gestängelosen hydraulischen Scheibenbremsen eingesetzt.
Jeweils zwei Bremskrafterzeuger, die einander gegenüberliegen, übertragen die Bremskräfte
unmittelbar auf die beiden Seiten der Bremsscheibe.

Die Bremskrafterzeuger sind als hydraulische Auslaßbremse ausgeführt. Die Bremskräfte werden
im Fahrbrems- und im Sicherheitsbremsfall durch dasselbe Tellerfederpaket aufgebaut. Die
Bremsbacken werden hydraulisch gelüftet.

Der Verschleißzustand der Bremsbeläge und die Funktionsstellung "Auf/Zu" der Bremsbacken
werden überwacht. Eine Federbruchüberwachung ist realisierbar.

Bemerkungen:

Bei der Umrüstung vorhandener Bremsapparate, die bisher mit anderen Bremskrafterzeugern
ausgerüstet waren, auf Bremskrafterzeuger des Typs Siemag/Svendborg BSFH 508-S können
sich abweichende Bremskräfte ergeben. Deshalb müssen neue Bremsberechnungen erstellt und
im Rahmen eines Nachtrags zur Betriebsplanzulassung bzw. zur Erlaubnis geprüft werden.

Bei der Verwendung von Rohrmaterialien, Schlauchmaterialien und Hydraulikflüssigkeiten, bei
der Auswahl und der Montage der Rohranschlüsse sind die Angaben des Herstellers zu beachten.
Druckrohre und Druckschläuche müssen so angeordnet oder verkleidet sein, daß bei Undichtig-
keiten keine Hydraulikflüssigkeit an die Bremsflächen gelangen kann.

Der Betrieb der Bremskrafterzeuger unter Tage mit schwerentflammbaren Hydraulikflüssigkeiten
ist zulässig, wenn die Bremskrafterzeuger entsprechend den Vorgaben des Herstellers mit
geeigneten Dichtungen ausgerüstet sind.

Hinweis:

Bremskrafterzeuger nach dieser Sonderzulassung können ohne weiteren Nachweis zusammen
mit den elektrohydraulischen Steuerungen der bauartzugelassenen Scheibenbremsapparate des
Herstellers Siemag

  • ST 1 (Zul.-Nr. B-14/88/1),
  • ST 1 SB (Zul.-Nr. B-14/88/1 N1),
  • ST 2 (Zul.-Nr. B-15/88/1, B-15/88/1 N1, B-15/88/1 N2) und
  • ST 3 (Zul.-Nr. B-20/93/1, B-20/93/1 N1)

eingesetzt werden.

 

Hinweis: 

Die ursprüngliche Bauartzulassung behält nach Übergang der bestehenden Rechte
der SIEMAG Transplan GmbH an dieser Zulassung auf die SIEMAG TECBERG GmbH,
35708 Haiger bei sonst unveränderter Bauart der Betriebsmittel und Anlagenteile ihre Gültigkeit,
wenn die Betriebsmittel und Anlagenteile mit Namen und gegebenenfalls mit dem Zeichen des
letztgenannten Unternehmens gekennzeichnet sind.