NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite:  5. Chemische Mittel zur Staubbekämpfung
 Nächste Seite:
 Ebene rauf: Sammelliste der allgemein zugelassenen Stoffe nach § 4 Abs. 1 GesBergV
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 3 Verzeichnis der von der Bezirksregierung Arnsberg zugelassenen Anlagen, Betriebsmittel oder Stoffe / A 3.4 Gesundheitsschutz / Sammelliste der allgemein zugelassenen Stoffe nach § 4 Abs. 1 GesBergV / 6. Abbindende Baustoffe und Baustoffzusätze /   Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 

  6. Abbindende Baustoffe und Baustoffzusätze  

1

2

3

4

5

6

7

Lfd.Nr.

Zulassungsinhaber

Stoffbezeichnung

Zul.-

Beh.

Zulassungsdatum und          Geschäftszeichen

Verwendungszweck

und  Einschränkungen

Hinweise zur Kennzeichnung und zum Umgang

1

abgelöst durch lfd. Nr. 219

 

 

 

 

 

2

abgelöst durch lfd. Nr. 214

 

 

 

 

 

3

erloschen

 

 

 

 

 

4

abgelöst durch lfd. Nr. 209

 

 

 

 

 

5

abgelöst durch lfd.Nr. 209

 

 

 

 

 

6

erloschen

 

 

 

 

 

7

abgelöst durch lfd. Nr. 207

 

 

 

 

 

8

erloschen

 

 

 

 

 

9

erloschen

 

 

 

 

 

10

erloschen

 

 

 

 

 

11

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

12

abgelöst durch lfd. Nr. 203

 

 

 

 

 

13

erloschen

 

 

 

 

 

14

erloschen

 

 

 

 

 

15

erloschen

 

 

 

 

 

16

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

17

erloschen

 

 

 

 

 

18

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

19

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

20

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

21

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

22

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

23

abgelöst durch lfd. Nr. 202

 

 

 

 

 

24

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

25

erloschen

 

 

 

 

 

26

abgelöst durch lfd. Nr. 224

 

 

 

 

 

27

abgelöst durch lfd. Nr. 224

 

 

 

 

 

28

abgelöst durch lfd. Nr. 223

 

 

 

 

 

29

abgelöst durch lfd. Nr. 223

 

 

 

 

 

30

abgelöst durch lfd. Nr. 224

 

 

 

 

 

31

erloschen

 

 

 

 

 

32

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

33

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

34

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

35

erloschen

 

 

 

 

 

36

erloschen

 

 

 

 

 

37

erloschen

 

 

 

 

 

38

erloschen

 

 

 

 

 

39

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

40

abgelöst durch lfd. Nr. 225

 

 

 

 

 

41

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

42

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

43

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

44

abgelöst durch lfd. Nr. 214

 

 

 

 

 

45

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

46

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

47

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

48

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

49

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

50

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

51

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

52

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

53

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

54

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

55

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

56

erloschen

 

 

 

 

 

57

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

58

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

59

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

60

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

61

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

62

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

63

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

64

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

65

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

66

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

67

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

68

abgelöst durch lfd. Nr. 86

 

 

 

 

 

69

abgelöst durch lfd. Nr. 86

 

 

 

 

 

70

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

71

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

72

erloschen

 

 

 

 

 

73

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

74

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

75

abgelöst durch lfd. Nr. 221

 

 

 

 

 

76

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

77

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

78

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

79

erloschen

 

 

 

 

 

80

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

81

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

82

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

83

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

84

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

85

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

86

erloschen

 

 

 

 

 

87

erloschen

 

 

 

 

 

88

erloschen

 

 

 

 

 

89

erloschen

 

 

 

 

 

90

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

91

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

92

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

93

erloschen

 

 

 

 

 

94

erloschen

 

 

 

 

 

95

abgelöst durch lfd. Nr. 217

 

 

 

 

 

96

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

97

erloschen

 

 

 

 

 

98

abgelöst durch lfd. Nr. 216

 

 

 

 

 

99

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

100

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

101

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

102

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

103

erloschen

 

 

 

 

 

104

erloschen

 

 

 

 

 

105

erloschen

 

 

 

 

 

106

erloschen

 

 

 

 

 

107

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

108

abgelöst durch lfd. Nr. 225

 

 

 

 

 

109

erloschen

 

 

 

 

 

110

erloschen

 

 

 

 

 

111

erloschen

 

 

 

 

 

112

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

113

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

114

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

115

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

116

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

117

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

118

erloschen

 

 

 

 

 

119

erloschen

 

 

 

 

 

120

erloschen

 

 

 

 

 

121

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

122

abgelöst durch lfd. Nr. 239

 

 

 

 

 

123

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

124

abgelöst durch  lfd. Nr. 126

 

 

 

 

 

125

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

126

erloschen

 

 

 

 

 

127

erloschen

 

 

 

 

 

128

erloschen

 

 

 

 

 

129

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

130

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

131

abgelöst durch lfd. Nr. 225

 

 

 

 

 

132

erloschen

 

 

 

 

 

133

abgelöst durch lfd. Nr. 227

 

 

 

 

 

134

abgelöst durch lfd. Nr. 223

 

 

 

 

 

135

abgelöst durch lfd. Nr. 204

 

 

 

 

 

136

abgelöst durch lfd. Nr. 227

 

 

 

 

 

137

abgelöst durch lfd. Nr. 230

 

 

 

 

 

138

abgelöst durch lfd. Nr. 204

 

 

 

 

 

139

abgelöst durch lfd. Nr. 218

 

 

 

 

 

140

abgelöst durch lfd. Nr. 205

 

 

 

 

 

141

erloschen

 

 

 

 

 

142

abgelöst durch lfd. Nr. 205

 

 

 

 

 

143

erloschen

 

 

 

 

 

144

erloschen

 

 

 

 

 

145

abgelöst durch lfd. Nr. 208

 

 

 

 

 

146

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

147

abgelöst durch lfd. Nr. 227

 

 

 

 

 

148

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

149

abgelöst durch lfd. Nr. 204

 

 

 

 

 

150

abgelöst durch lfd. Nr. 212

 

 

 

 

 

151

abgelöst durch lfd. Nr. 200

 

 

 

 

 

152

abgelöst durch lfd. Nr. 199

 

 

 

 

 

153

abgelöst durch lfd. Nr. 217

 

 

 

 

 

154

abgelöst durch lfd. Nr. 217

 

 

 

 

 

155

abgelöst durch lfd. Nr. 204

 

 

 

 

 

156

abgelöst durch lfd. Nr. 204

 

 

 

 

 

157

abgelöst durch lfd. Nr.

259

 

 

 

 

 

158

abgelöst durch lfd. Nr. 201

 

 

 

 

 

159

abgelöst durch lfd. Nr. 220

 

 

 

 

 

160

abgelöst durch lfd. Nr. 230

 

 

 

 

 

161

abgelöst durch lfd. Nr. 221

 

 

 

 

 

162

erloschen

 

 

 

 

 

163

abgelöst durch lfd. Nr. 239

 

 

 

 

 

164

erloschen

 

 

 

 

 

165

abgelöst durch lfd. Nr. 217

 

 

 

 

 

166

erloschen

 

 

 

 

 

167

erloschen

 

 

 

 

 

168

abgelöst durch lfd. Nr. 272

 

 

 

 

 

169

abgelöst durch lfd. Nr. 230

 

 

 

 

 

170

abgelöst durch lfd. Nr. 223

 

 

 

 

 

171

abgelöst durch lfd. Nr. 226

 

 

 

 

 

172

abgelöst durch lfd. Nr. 215

 

 

 

 

 

173

erloschen

 

 

 

 

 

174

abgelöst durch lfd. Nr. 177

 

 

 

 

 

175

abgelöst durch lfd. Nr. 239

 

 

 

 

 

176

Sänger & Lanninger GmbH Betontechnik,

Dortmund

Baustoffzusatz

SL 300-Aquablock

E

19.04.2000

-12.22.66.2000-7-

 - Der Baustoffzusatz SL 300-Aqua-block darf nur für den vom Zu-lassungsinhaber vorgesehenen Ver-wendungszweck eingesetzt werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhaft Aufschriften auf den Gebinden:

 - Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abspülen.

 - Bei der Arbeit geeignete Schutz-kleidung, Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.

177

abgelöst durch lfd. Nr. 291

 

 

 

 

 

178

abgelöst durch lfd. Nr. 206

 

 

 

 

 

179

erloschen

 

 

 

 

 

180

erloschen

 

 

 

 

 

181

erloschen

 

 

 

 

 

182

abgelöst durch lfd. Nr. 222

 

 

 

 

 

183

abgelöst durch lfd. Nr. 204

 

 

 

 

 

184

abgelöst durch lfd. Nr. 213

 

 

 

 

 

185

Mineralplus GmbH,

Gladbeck

 

Baustoff

UTR BFA-Z

 

 

E

19.02.2001

-84.12.22.66-2001-1-

 

 

 - Der Baustoff UTR BFA-Z darf unter Tage pneumatisch und hydrome-chanisch transportiert und hydrome-chanisch endverarbeitet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

 

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend.

 - R34, S26, S28, S36/37/39.

 

186

Zementwerk Lauffen,

Lauffen

 

Portlandhüttenzement

CEM II/A-S 32,5R

Bindemittel 8030

 

E

20.08.2001

-84.12.22.66-2001-4-

 
 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend.

 - R34, S26, S28, S36/37/39.

 

187

abgelöst durch lfd. Nr. 230

 

 

 

 

 

188

erloschen

 

 

 

 

 

189

erloschen

 

 

 

 

 

190

erloschen

 

 

 

 

 

191

abgelöst durch lfd. Nr. 221

 

 

 

 

 

192

abgelöst durch lfd. Nr. 205

 

 

 

 

 

193

abgelöst durch lfd. Nr. 195

 

 

 

 

 

194

Salzburger Reststoffverwertung GmbH,

A-Salzburg

Baustoff

Puzzolan Beton

I

01.10.2002

-6131c-VI/5f-30737-

 - Der Baustoff Puzzolan-Beton darf nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehenen Zweck verwendet werden.

 - Dem Baustoff dürfen keine weiteren Stoffe zugesetzt werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26, S28, S36/37/39.

 - B = MFrZ

195

abgelöst durch lfd.Nr. 228

 

 

 

 

 

196

abgelöst durch lfd. Nr. 197

 

 

 

 

 

197

Spenner Zement GmbH & Co. KG,

Erwitte

Portlandzement EN 197-1 - CEM I 42,5 R chromatarm nach TRGS 613

Hochofenzement DIN 1164-1 - CEM III/B 32,5 N-NW/HS/NA chromatarm nach TRGS 613

E

10.04.2003

-84.12.22.66-14-15-

 - Die Baustoffe Portlandzement EN 197-1 - CEM I 42,5 R chromatarm nach TRGS 613 bzw. Hochofen-zement DIN 1164-1 - CEM III/B 32,5 N-NW/HS/NA chromatarm nach TRGS 613 dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehenen Zweck verwendet werden.

 - Bei der Verwendung in Rezepturen anderer, nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 GesBergV zugelassener Baustoffe sind die dafür festgelegten Verwendungs-beschränkungen ebenfalls zu beachten.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26, S28, S36/37/39.

 

Baustoffkennung:

Portlandzement EN 197-1 - CEM I 42,5 R chromatarm nach TRGS 613: B = P

Hochofenzement DIN 1164-1 - CEM III/B 32,5 N-NW/HS/NA chromatarm nach TRGS 613: B = H

198

abgelöst durch lfd. Nr. 244

 

 

 

 

 

199

abgelöst durch lfd. Nr. 211

 

 

 

 

 

200

Van Baerle Chemische Fabrik GmbH & Co., Gernsheim

Baustoffzusatz

Betonal 37

E

10.03.2004

-84.12.22.66-16-1-

 -Der Baustoffzusatz Betonal 37 darf nur für den von der Zulassungsin-haberin vorgesehenen Zweck ver-wendet werden.

 -Die Verwendung von Betonal 37 darf nur als Zusatz in Rezepturen nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 GesBergV zugelassener Baustoffe erfolgen. Dabei sind die für diese Baustoffe festgelegten Verwen-dungsbeschränkungen ebenfalls zu beachten.

 -Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - R36/38, S26, S28, S36/37/39.

201

van Baerle AG,

CH-Münchenstein 2

Baustoffzusatz

Inosil Na-3802

E

11.03.2004

-84.12.22.66-17-2-

 -Der Baustoffzusatz Inosil Na-3802 darf nur für den von der Zulassungs-inhaberin vorgesehenen Zweck ver-wendet werden.

 -Die Verwendung von Inosil Na-3802  darf nur als Zusatz in Rezepturen nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 GesBergV zu-gelassener Baustoffe erfolgen. Dabei sind die für diese Baustoffe festgeleg-ten Verwendungsbeschränkungen ebenfalls zu beachten.

 -Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - Xi = Reizend.

 - R22, R36/38, S26, S28, S36/37/39.

202

abgelöst durch lfd. Nr.275

 

 

 

 

 

203

Grace Bauprodukte GmbH,

Lügde

Baustoffzusätze

FOAM ST LP

AZ RAPISET

AZ HPR 88

AZ SPRITZFIX

E

16.04.2004

-84.12.22.66-2-39-

 - Die Baustoffzusätze dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vor-gesehenen Zweck verwendet werden.

 - Die Verwendung der Baustoffzusätze darf nur als Zusatz in Rezepturen nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 GesBergV zu-gelassener Baustoffe erfolgen. Dabei sind die für diese Baustoffe festgeleg-ten Verwendungsbeschränkungen ebenfalls zu beachten.

 - An der Verwendungsstelle sowie ver-teilt auf 10 m Länge Grubenbau dür-fen arbeitstäglich nicht mehr als 3,4 kg von AZ RAPISET, AZ HPR 88 bzw. AZ SPRITZFIX verwendet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Gebinde:

 - Fässer mit bis zu 200 l Inhalt.

 

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

FOAM ST LP:

 - Xi = Reizend.

 - R36/38, S26, S28, S36/37/39.

AZ HPR:

- Xi = Reizend.

 - R36, S23, S24/25, S26, S36/37/39.

AZ RAPISET, AZ SPRITZFIX:

 - S24/25, S28, S36/37/39

204

abgelöst durch lfd. Nr. 243

 

 

 

 

 

205

Fels-Werke GmbH

FELS-Kalk / FELS-Mörtel,

Goslar

Baustoffe

Haftfilzputz MHF

Fels Dünnbettmörtel DB

Ytong Dünnbettmörtel

E

03.05.2004

-84.12.22.66-15-17-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehen-en Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe Fels Dünnbettmörtel DB und Ytong Dünnbettmörtel dürfen maximal bis zu einer Menge von    100 kg, bezogen auf eine 8-h-Schicht verarbeitet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend.

 - R34, R41, S8, S22, S24/25, S26, S28, S36/37/39, S46.

206

Rüdersdorfer Zement GmbH,

Rüdersdorf

Hydraulisches Bindemittel

Prefill-B

E

03.05.2004

-84.12.22.66-1999-27-

 - Das Bindemittel darf nur für den von der Zulassungsinhaberin vorge-

   sehenen Zweck verwendet werden.

 - Das Bindemittel darf nur über Tage auf dem Bergwerk Wohlverwahrt Nammen in der dortigen Mischanlage Versatzmaterialien zugemischt werden.

 - Das Bindemittel darf nur als Bestand-teil der verwendungsfertigen Mi-schung des Versatzmaterials in Ver-bindung mit dem Versatzverfahren des Bergwerks Wohlverwahrt Nammen, bei dem ein menschlicher Kontakt mit dem verwendungsfertigen Gemisch verfahrensbedingt auszuschliessen ist, verwendet werden.

 - Die Verwendungsbeschränkungen für die nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 GesBergV zugelassenen Versatzrezepturen, mit denen gemischt wird, sind ebenfalls zu beachten.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26,  S28, S36/37/39.

207

abgelöst durch lfd. Nr. 248

 

 

 

 

 

208

Deuna Zement GmbH,

Deuna

Baustoffe

Dämmer S,

Dämmer M,

Dämmer R

E

08.06.2004

-84.12.22.66-15-24-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehen-en Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe dürfen nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt be-zeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chormatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, R41, S22, S26,  S28, S36/37/39.

 

209

quick-mix Berg- und Tunnelbaustoffe GmbH,

Marl

Baustoffzusätze

quick-mix Dicker,

quick-mix Dicker II

E

08.06.2004

-84.12.22.66-3-2-

 - Die Baustoffzusätze dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vor-gesehenen Zweck verwendet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

quick-mix Dicker:

 - Xi = Reizend.

 - R22, R36/38, S26, S28, S36/37/39.

quick-mix Dicker II:

 - Xi = Reizend.

 - R36, S23, S24/25, S26, S28, S29, S36/37/39.

210

Südwestdeutsche Salzwerke AG, Heilbronn

Baustoff

SWS-Bergbauzement

H

11.05.2004

-4733.3/483/3-

 - Der SWS-Bergbauzement darf im Rahmen dieser Zulassung nur im Ver-satzbergwerk Kochendorf und dem Steinsalzbergwerk Heilbronn verwen-det werden.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend.

 - R34, R43, S26,  S28, S36/37/39.

211

abgelöst durch lfd. Nr. 240

 

 

 

 

 

212

abgelöst durch lfd. Nr. 236

 

 

 

 

 

213

abgelöst durch lfd. Nr. 237

 

 

 

 

 

214

Readymix AG – Gebiet Ruhr-Lippe,

Dortmnd

Baustoffe

Readymix Bergbaumörtel

Readymix Bergbaumörtel PF

E

04.08.2004

-84.12.22.66-1-1-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehe-nen Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe dürfen nur aus den im Antrag für die jeweilige Produktspezi-fikation  bezeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Baustoffe dürfen nur im nassen Zustand von über Tage nach unter Tage transportiert und dort verarbeitet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S26, S28, S36/37/39.

215

abgelöst durch lfd. Nr. 235

 

 

 

 

 

216

abgelöst durch lfd. Nr. 232

 

 

 

 

 

217

abgelöst durch lfd. Nr. 233

 

 

 

 

 

218

abgelöst durch lfd. Nr. 234

 

 

 

 

 

219

abgelöst durch lfd. Nr. 231

 

 

 

 

 

220

SAKRET Trockenbau-stoffe Europa GmbH & Co. KG, Wiesbaden

Baustoffe

SAKRET Ankermörtel

SAKRET Ankerinjektionsmörtel

SAKRET Beton B 8

SAKRET Betonestrich B 25

SAKRET Blitz

SAKRET BTS 2 Mörtel

SAKRET Dammbaustoff SD 1

SAKRET

Dammbaustoff SD 1/46/56

SAKRET Dammbaustoff SD 1-K

SAKRET Packbeton B 8 S

SAKRET Spritzbeton SB 8

SAKRET Spritzbeton SB 8 P

SAKRET Spritzbeton SB 8 PS

SAKRET Spritzbeton SB 8 PS Spezial

SAKRET Spritzmörtel SM 4

SAKRET Spritzmörtel SM 4 P

SAKRET Spritzmörtel SM 4 Fix

SAKRET Spritzmörtel SM 4 PS

SAKRET Spritzmörtel SZ 01

SAKRET Universalmörtel VB 5

SAKRET Universalmörtel VB 5 S

SAKRET Unterstopfmörtel US 2

SAKRET Zementmörtel SZ 01

E

11.08.2004

-84.12.22.66-7-21-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehe-nen Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe dürfen nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt be-zeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

 

 

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26,  S28, S36/37/39.

 

221

GHT Gesellschaft für Handel und Transporte mbH & Co. KG,

Hamm (Westf.)

Baustoffe

Geomine ®

Geofill ®

E

11.08.2004

-84.12.22.66-10-11-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehenen Zweck verwendet werden.

 - Der Baustoff GeoFill ® darf nicht offen oder pneumatisch, sondern nur hydrome-chanisch  transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden.

 - Die Baustoffe dürfen als abgepackte Ware nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt bezeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigen-schaft bestehen.

 - Ab 17.01.2005 dürfen die Baustoffe nur dann mit nach TRGS 613 als nicht chro-matarm einzustufender Eigenschaft ver-wendet werden, wenn 

1. a) sie nur im geschlossenen System transportiert, umgeschlagen und ver-arbeitet werden bzw.

b) sie ganz oder teilweise offenen Sy-stem transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden, wobei technische und/oder organisato-rische Maßnahmen in den offenen Teilen des Systems (z. B. Übergabepunkte) verhindern, dass Personen mit dem Baustoff im nicht abgebundenen trockenen oder  nassen Zustand Hautkontakt haben können

sowie ferner

2.  durch technische und/oder organisato-rische Maßnahmen beim Einbringen sowie bei Umschluss-/ Wartungs-/ Reparaturarbeiten o. ä.  auszuschliessen ist, dass Personen mit dem Baustoff im nicht abgebundenen trockenen oder  nassen Zustand Hautkontakt haben können.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

Geomine ®:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26,  S28, S36/37/39.

 - R43 (bei nicht chromatarm nach TRGS 613 eingestellter Loseware)

Geofill ®:

 - C = Ätzend.

 - R34, S26,  S28, S36/37/39.

 - R43 (bei nicht chromatarm nach TRGS 613 eingestellter Loseware)

 

 

 

 

222

abgelöst durch lfd. Nr. 238

 

 

 

 

 

223

PAGEL Spezial-Beton GmbH & Co. KG,

Essen

Baustoffe

E3 PAGEL-Ankermörtel

E1F PAGEL-Ankermörtel

E1SF PAGEL-Ankermörtel

V1 PAGEL-Vergussmörtel – Spe-zifikationen V1, V12, V12/16, V13

E

20.09.2004

-84.12.22.66-1999-19-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehe-nen Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe dürfen nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt be-zeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Gebinde:

 - Säcke mit bis zu 25 kg Inhalt

 

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26,  S28, S36/37/39.

224

INTEC Gesellschaft für Injektionstechnik mbH & Co. KG,

Herne

Baustoffe

Heitan M GA (Heitan M GA Pul-verkomponente, Heitan M GA In-jektionsadditiv)

Heitan M GK (Heitan M GK Pul-verkomponente, Heitan M GK In-jektionsadditiv)

Heitan M GA (Heitan M WA Pul-verkomponente, Heitan M WA In-jektionsadditiv)

 

E

21.09.2004

-84.12.22.66-4-12-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehen-en Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe dürfen nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt be-zeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Verwendung der Injektionsadditi-ve darf punktuell an der Verwen-dungsstelle sowie verteilt auf 10 m Länge Grubenbau höchstens die Men-ge erreichen, dass im Falle eines Ent-stehungsbrandes nicht mehr als 75 kg in diesem Bereich an einem Ereignis teilnehmen können.

 - Die Komponenten der Baustoffe dür-fen nur im zugelassenen Mischungs-verhältnis 1:50 Injektionsaddi-

tiv : Pulverkomponente verwendet werden.

 - Die Pulverkomponenten der Bau-stoffe dürfen offen transportiert, aber nur hydromechanisch endverarbeitet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Gebinde:

Pulverkomponenten:

 - Säcke mit bis zu 25 kg Inhalt

Injektionsadditive:

 - Stahlblechkanister mit bis zu     30 kg Inhalt

 

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

Pulverkomponenten:

 - C = Ätzend.

 - R34, S20, S22, S25, S26, S27/28, S36/37/39, S45.

Injektionsadditive:

 - S24/25, S26, S28, S36/37/39.

225

Rombold & Gfröhrer GmbH & Co. KG, Ditzingen

Baustoffe

Rombokret 15

Rombokret 15 S

Rombokret 15 SF

Rombokret 15 SF-HS

Rombokret 25

Rombokret 25 S

Rombokret 25 SF

Rombokret 25 SF-HS

Rombokret 35

Rombokret 35 S

Rombokret 35 SF

Rombokret 35 SF-HS

E

28.09.2004

-84.12.22.66-6-4-

 

berichtigt

12.01.2005

-84.12.22.66-6-4-

- Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehe-nen Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe dürfen als abgepackte Ware nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt bezeichneten Mi-schungen mit nach TRGS 613 chro-matarmer Eigenschaft bestehen.

 - Ab 17.01.2005 dürfen die Baustoffe nur dann mit nach TRGS 613 als nicht chromatarm einzustufender Ei-genschaft verwendet werden, wenn 

- Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26,  S28, S36/37/39.

 - R43 (bei nicht chromatarm nach TRGS 613 eingestellter Loseware)

226

abgelöst durch lfd. Nr. 302

 

 

 

 

 

227

Lichtner Beton GmbH & Co Betriebs KG Niedersachsen,

Berlin

Baustoffe

Transportbeton C 16/20

Transportbeton C25/30

Transportbeton C 30/37

Transportbeton LIMA-4

E

19.10.2004

-84.12.22.66-14-13-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehe-nen Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe dürfen nur aus den im Antrag für die jeweilige Produktspe-zifikation  bezeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Baustoffe dürfen nur im nassen Zustand von über Tage nach unter Tage transportiert und dort verarbeitet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S26, S28, S36/37/39.

 

 

228

abgelöst durch lfd. Nr. 241

 

 

 

 

 

229

Mineral plus Gesell-schaft für Mineralstoff-aufbereitung und Verwertung mbH,

Gladbeck

Baustoff

MinCom DB

Spezifikationen MinCom DB 1, MinCom DB 2, MinCom DB 3

E

22.12.2004

-84.12.22.66-2004-2-

 - Der Baustoff darf nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehenen Zweck verwendet werden.

 - Der Baustoff darf nur in Steinkohle-bergwerken in NRW verwendet werden.

 - Der Baustoff darf nur aus dem im Antrag für die jeweilige Spezifikation bezeichneten Rezeptur mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Der Baustoff darf nicht offen/pneu-matisch transportiert, umgeschlagen oder pneumatisch verarbeitet werden.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S26, S28, S36/37/39.

 

 

230

abgelöst durch lfd. Nr. 257

 

 

 

 

 

231

abgelöst durch lfd. Nr.

256

 

 

 

 

 

232

abgelöst durch lfd. Nr.

255

 

 

 

 

 

233

abgelöst durch lfd. Nr.

253

 

 

 

 

 

234

abgelöst durch lfd. Nr.

254

 

 

 

 

 

235

abgelöst durch lfd. Nr. 250

 

 

 

 

 

236

abgelöst durch lfd. Nr.

249

 

 

 

 

 

237

Knauf Gips KG,

Iphofen

Baustoffe

ProMont-Gebirgsverfestiger ProMont-Versiegelungsmörtel  ProMont-Hinterfüllbaustoff ProMont-Spritzmörtel

ProMont-Dammbaustoff

ProMont-Konsolidierungsmörtel Bergbaugips D

REAPACK

Thermo-Anhydrit

E

03.03.2005

-84.12.22.66-13-13-

 - Die Baustoffe dürfen nur für den von der Zulassungsinhaberin vorgesehenen Zweck verwendet werden.

 - Die Baustoffe ProMont-Hinterfüllbau-stoff, ProMont-Spritzmörtel, Pro-Mont-Dammbaustoff, ProMont-Konsolidie-rungsmörtel, REAPACK und Thermo-An-hydrit dürfen als abgepackte Ware nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt bezeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Baustoffe Pro-Mont-Hinterfüllbau-stoff, ProMont-Spritzmörtel, ProMont-Dammbaustoff, Pro-Mont-Konsolidie-rungsmörtel, REAPACK und Thermo-Anhydrit dürfen als Loseware nur dann mit nach TRGS 613 als nicht chromat-arm einzustufender Eigenschaft ver-wendet werden, wenn 

1. a) sie nur im geschlossenen System transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden bzw.

b) sie ganz oder teilweise offenen Sy-stem transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden, wobei technische und/oder organisatorische Maßnah-men in den offenen Teilen des Sy-stems (z. B. Übergabepunkte) verhin-dern, dass Personen mit dem Baustoff im nicht abgebundenen trockenen oder  nassen Zustand Hautkontakt haben können

sowie ferner

2.  durch technische und/oder organisato-rische Maßnahmen beim Einbringen so-wie bei Umschluss-/Wartungs-/Repara-turarbeiten o. ä.  auszuschließen ist, dass Personen mit dem Baustoff im nicht abgebundenen trockenen oder  nassen Zustand Hautkontakt haben können.

 - Die Verwendungshinweise des Herstellers sind zu beachten.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

ProMont-Gebirgsverfestiger,  ProMont-Versiegelungsmörtel:

 - S22, S26, S28, S36/37/39.

 

ProMont-Konsolidierungsmörtel:

 - Chromatarm nach TRGS 613

 - S22, S26, S28, S36/37/39.

 

ProMont-Hinterfüllbaustoff, ProMont-Spritzmörtel

ProMont-Dammbaustoff

REAPACK, Thermo-Anhydrit:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26, S28, S36/37/39.

 - R43 (bei nicht chromatarm nach TRGS 613 eingestellter Loseware)

Bergbaugips D:

 - C = Ätzend.

 - R34, R43, S22, S26, S28, S36/37/39.

238

Abgelöst durch lfd. Nr. 273

 

 

 

 

 

239

abgelöst durch lfd. Nr. 242

 

 

 

 

 

240

abegelöst durch lfd. Nr. 261

 

 

 

 

 

241

abgelöst durch lfd. Nr. 245

 

 

 

 

 

242

abgelöst durch lfd. Nr. 287

 

 

 

 

 

243

abgelöst durch

lfd. Nr. 247

 

 

 

 

 

244

Holcim (Baden-Württemberg) GmbH,

Dotternhausen

Baustoffe

Dorodur

Spezifikationen Dorodur 100, 110, 120, 130, 135, 150, 160, H30, H50, H70

Doroflow

Spezifikation Doroflow R

Zement CEM II/B-T 52,5 R

Zement CEM II/B-T 52,5 N

Zement CEM II/B-T 42,5 R

E

12.12.2005

-E84.12.22.66-2002-6-

 - Die Produkte dürfen nur für den vom Zulassungsinhaber vorgesehenen Zweck verwendet werden.

 - Die Produkte Dorodur 135, 150 und 160 dürfen nicht als abgepackte Ware aus-geliefert und verwendet werden. Die übrigen Produkte dürfen als abgepackte Ware nur aus den im Antrag für das je-weilige Produkt bezeichneten Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Produkte dürfen als Loseware nur dann mit nach TRGS 613 als nicht chro-matarm einzustufender Eigenschaft verwendet werden, wenn 

  1. a) sie nur im geschlossenen System transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden bzw.

b) sie ganz oder teilweise offenen Sy-stem transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden, wobei technische und/oder organisatorische Maßnah-men in den offenen Teilen des Sy-stems (z. B. Übergabepunkte) ver-hindern, dass Personen mit dem Pro-dukt im nicht abgebundenen trocke-nen oder nassen Zustand Hautkontakt haben können

  sowie ferner

2.  durch technische und/oder organisa-torische Maßnahmen beim Einbringen sowie bei Umschluss-/ Wartungs-/ Reparaturarbeiten o. ä.  auszuschlies-sen ist, dass Personen mit dem Pro-dukt im nicht abgebundenen trocke-nen oder  nassen Zustand Hautkontakt haben können.

 - Die Produkte dürfen nicht offen oder pneumatisch, sondern nur hydrome-chanisch  transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden.

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden bzw. auf Tafeln in den Arbeitsbereichen:

 - C = Ätzend.

 - R34, S22, S26,  S28, S36/37/39.

 - R43 (bei nicht chromatarm nach TRGS 613 eingestellter Loseware)

245

abgelöst durch lfd. Nr.

260

 

 

 

 

 

246

abgelöst durch lfd. Nr. 283

 

 

 

 

 

247

abgelöst durch lfd. Nr.

251

 

 

 

 

 

248

abgelöst durch lfd. Nr. 284

 

 

 

 

 

249

quick-mix Berg- und

Tunnelbaustoffe GmbH & Co.KG

Marl

Baustoffe

Ankermörtel AM 50 S

Ankermörtel AM 600-1

Ankermörtel AM 1000-1

Ankermörtel AM 1000-1 IBO

Ankermörtel AM AVG-QM

D 8

D 8 S

D 8 SP

DM 1

DM 1 FT

DM 1 S

DM 1 V

DM 1.2

DM 1.2 (KSM)

DM 1.4

DM 1.4 (KSM)

DM 1.10

DM 1.10 schwer

DM 1.15

DM 1.15 (KSM)

DM 1.25

DM 1.35

DM 1.45

Packbeton HF 16

HQB 25

Konsolidierungsmörtel CM 25

Konsolidierungsmörtel CM 45

Konsolidierungsmörtel CM 45-W

KSB 8

KSB 8 S

KSB 8 WU

Konstruktions- und Spritzbeton B8

Konstruktions- und Spritzbeton

B8/B25

Konstruktions- und Spritzbeton

B8/B35

Fortsetzung siehe „noch 249“

E

12.04.2006

-E84.12.22.66-16-5-

 - Die Produkte dürfen nur für den vom Zulassungsinhaber vorgesehenen Zweck verwendet werden.

 - Die Produkte dürfen als abgepackte Ware nur aus den im Antrag für das jeweilige Produkt bezeichnete Mischungen mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft bestehen.

 - Die Produkte dürfen als Loseware im Sinne der Anforderungen an die Ausnahme nach Abschnitt 28 Spalte 3 des Anhangs zu § 1 Chemikalien-Verbotsverordnung nur dann mit nach TRGS 613 als nicht chromatarm einzustufender Eigenschaft verwendet werden, wenn

1.a) sie nur im geschlossenen System transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden bzw.

  b)  sie ganz oder teilweise offenen Systemen transportiert, umgeschlagen und verarbeitet werden, wobei technische und/oder organisatorische Maßnahmen in den offenen Teilen des Systems (z.B Übergabeprodukte) verhindern, dass Personen mit dem Produkt im nicht abgebundenen trockenen oder nassen Zustand Hautkontakt haben können

 

sowie ferner

 

 

 

 

 

 

Fortsetzung siehe „noch 249“

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend

 - R34, S22, S26, S28, S36/37/39

noch 249

 

Fortsetzung von „249“

Konstruktions- und Spritzbeton

B8/WU

Konstruktions- und Spritzbeton

B 16

Konstruktions- und Mauermörtel

S3/B45

Spritzbeton B8 S-B25

Spritzbeton B8 S-B35

Spritzbeton B8 S.5

Spritzmörtel A4

Spritzbeton B8 S

Spritzmörtel FH 3S

Spritzmörtel FH 7S

Spritzmörtel Z01.8 S

Sanierspritzbeton MB 8

Sanierspritzbeton MB 8 B 35.1

Mauermörtel Z01.1

Injektionsmörtel VP III

Injektionsmörtel VP IV

Schnellverguss S-Fix

Universalmörtel P

Universalmörtel P+H

Vergussmörtel FH 3 UWB

Zementmörtel S4

Zementmörtel Z01.8

 

 

Fortsetzung von „249“

  2. durch technische und/oder organisatorische Maßnahmen beim Einbringen sowie bei Umschluss-/Wartungs-/Reparaturarbeiten o.ä. auszuschließen ist, dass Personen mit dem Produkt im nicht abgebundenen trockenen oder nassen Zustand Hautkontakt haben können.

 

 

 

250

abgelöst durch lfd. Nr.

252

 

 

 

 

 

251

abgelöst durch lfd. Nr. 258

 

 

 

 

 

252

abgelöst durch lfd. Nr.

264

 

 

 

 

 

253

abgelöst durch lfd. Nr.

262

 

 

 

 

 

254

abgelöst durch lfd. Nr.

263

 

 

 

 

 

255

abgelöst durch lfd. Nr. 265

 

 

 

 

 

256

abgelöst durch lfd. Nr. 310

 

 

 

 

 

257

abgelöst durch lfd. Nr. 262

 

 

 

 

 

258

abgelöst durch lfd. Nr. 270

 

 

 

 

 

259

MARBOS GmbH,

Dortmund

KATROCK

E

07.02.2007

-E84.12.22.66-16-9-

- Das Produkt darf nur für den vom Zulassungsinhaber vorgesehenen Zweck verwendet werden.

- Das Produkt darf nicht pneumatisch transportiert oder verarbeitet werden.

Gebinde:

 - Säcke mit bis zu 20 kg Inhalt.

 

Dauerhafte Aufschriften auf den Gebinden:

 - C = Ätzend

 - R34, R41, S22, S26, S28, S36/37/39, S46

 

Gebinde, die den Anforderungen für unter Tage nicht genügen, müssen mit folgender Angabe zusätzlich beschriftet sein:

- Achtung! Inhalt darf nicht in diesem Gebinde nach unter Tage (ggf. ergänzen: in brand- und explosionsgefährdete Bereiche) gelangen.

260

GFR mbH,

Würzburg

Stabomont

Spezifikationen

Stabomont BB, FW, GF1, GD1, HG, KF, MF, MI, SB, SM, WH, WN, WW

E

07.03.2007

-E84.12.22.66-2002-5-

- Das Produkt darf nur für den vom zulassungsinhaber vorgesehenen Zweck verwendet werden.

- Das Produkt darf als abgepackte Ware nur aus der im Antrag für die jeweilige Rezeptur bezeichneten Mischung mit nach TRGS 613 chromatarmer Eigenschaft verwendet werden.

- Das Produkt darf als Siloware bzw. Schüttgut im Sinne der Anforderungen an die Ausnahme nach Abschnitt 28 Spalte 3 des Anhangs zu § 1 Chemikalien-Verbotsverordnung nur dann mit nach TRGS 613 als nicht chromatarm einzustufender Eigenschaft verwendet werden, wenn

1.a)  es nur im geschlossenen System transportiert, umgeschlagen und verarbeitet wird bzw.

   b)   es ganz oder teilweise im offenen System transportiert, umgeschlagen und verarbeitet wird, wobei technische und/oder organisatorische Maßnahmen in den offenen Teilen des Systems (z.B. Übergabepunkte) verhindern, dass Personen mit dem Produkt im nicht abgebundenen trockenen oder nassen Zustand Hautkontakt haben können

sowie ferner

 

Fortsetzung siehe „noch 260“

 

noch 260

 

 

 

 

Fortsetzung von „260“

2.durch technische und/oder organisatorische Maßnahmen beim Einbringen sowie bei Umschluss-/Wartungs-/Reparaturarbeiten o.ä. auszuschließen ist, dass Personen mit dem Produkt im nicht abgebundenen trockenen oder nassen Zu stand Hautkontakt haben können.

-  Bei einem Beryllium-Gehalt der Trockenmischung von mehr als 10 mg/kg darf Stabomont WW nicht offen transportiert, umgeschlagen oder pneumatisch verarbeitet werden.

-  Bei einem Anteil an kristalliner Kieselsäure in der Trockenmischung, ausgedrückt in SiO2, von mehr als 20 g/kg (Feinstaub) bzw. 50 g/kg (Fraktion < 125 µ) dürfen Stabomont SB und WW nicht offen transportiert, umgeschlagen oder pneumatisch verarbeitet werden.

-  Die Trockenmischungen von Stabomont BB, FW, GF1, HG, KF und WN dürfen nicht offen transportiert, umgeschlagen oder pneumatisch verarbeitet werden.

 

261

abgelöst durch lfd. Nr. 276

 

 

 

 

 

262

abgelöst durch lfd. Nr. 279

 

 

 

 

 

263

abgelöst durch lfd. Nr. 280

 

 

 

 

 

264

abgelöst durch lfd. Nr. 268

 

 

 

 

 

265

abgelöst durch lfd. Nr.. 278

 

 

 

 

 

266

abgelöst durch lfd. Nr. 275

 

 

 

 

 

267

abgelöst durch lfd. Nr. 287

 

 

 

 

 

268

abgelöst durch lfd. Nr. 274

 

 

 

 

 

269

abgelöst durch lfd. Nr. 289

 

 

 

 

 

270

abgelöst durch lfd. Nr. 288