NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: Anwendung neuer Normen vom 30.12.1988
 Nächste Seite: Automatisierte Führung des Rißwerks
 Ebene rauf: A 2.30 Markscheidewesen
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 2 Technische Richtlinien und Rundverfügungen / A 2.30 Markscheidewesen / Anwendung neuer Normen vom 09.01.1990 /   Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 



09.01.1990

79.2.5-42

Anwendung neuer Normen

A 2.30


An die Markscheider des Landes Nordrhein-Westfalen

Betr.: DIN 21 900 Neubearbeitung der Normen für das Bergmännische Rißwerk

Der Normenausschuß Bergbau (FABERG) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V. hat die Normen

- DIN 21 909 Bergmännisches Rißwerk; Vermessungspunkte und -linien;

- DIN 21 919 Teil 2 Bergmännisches Rißwerk; Stratigraphie; Regionale und lokale Gliederungen;
   Steinkohle;

- DIN 21 919 Teil 3 Bergmännisches Rißwerk; Stratigraphie; Regionale und lokale Gliederungen;
   Braunkohle;

- DIN 21 911 Bergmännisches Rißwerk; Tagesgegenstände;

- DIN 21 913 Teil 2 Bergmännisches Rißwerk; Tiefbau; Abbau und Versatz;

- Beiblatt 1 zu DIN 21 901 Bergmännisches Rißwerk; Aufbau und Übersicht der Normen;
   Inhaltsübersicht;

- Beiblatt 2 zu DIN 21 901 Bergmännisches Rißwerk; Aufbau und Übersicht der Normen;
   Verzeichnis der Kurzformen;

- Beiblatt 3 zu DIN 21 901 Bergmännisches Rißwerk; Aufbau und Übersicht der Normen;
   Stichwortverzeichnis;

herausgegeben.

Im Hinblick auf § 2 Abs. 1 der Markscheider-Bergverordnung vom 19. Dezember 1986 sind
diese Normen anzuwenden.


Dortmund, den 9. Januar 1990

Landesoberbergamt NW

S c h e l t e r