NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: Anerkennung von Markscheidern
 Nächste Seite: Anwendung neuer Normen vom 04.04.1984
 Ebene rauf: A 2.30 Markscheidewesen
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 2 Technische Richtlinien und Rundverfügungen / A 2.30 Markscheidewesen / Berechnung der Flächen von Bergbauberechtigungen /   Druckersymbol - hier klicken für Druckversion
 



25.10.1982

74.32-2-3

Berechnung der Flächen
von Bergbauberechtigungen
Grundsätze

A 2.30


An die Markscheider des Landes NW

Bei der Berechnung der Flächen von Bergbauberechtigungen unter Verwendung von Gauss-Krüger-Koordinaten
tritt eine Flächenvergrößerung infolge der Abbildungsverzerrung auf.

Die erforderliche Flächenreduktion vF in m2 errechnet sich aus der Formel

vF = F . (yM2 /r2 ) [m2 ]


Es wird um Kenntnisnahme gebeten.

Dabei bedeuten:

F = berechnete Fläche mit m2 ;

yM = Abstand der Fläche vom Mittelmeridian; yM wird errechnet als arithmetisches Mittel aus allen Rechtswerten der
für die Flächenberechnung verwendeten Eckpunktkoordinaten unter Fortlassung der Kennziffern;

r = mittlerer Krümmungshalbmesser 6 381 000 m für die mittlere Breite von Deutschland.


Dortmund, den 25.10.1982

Landesoberbergamt NW

C o e n d e r s