NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: Wetterdruck-Richtlinien
 Nächste Seite: Kohlenbunker unter Tage; Maßnahmen zur Beherrschung der Ausgasung
 Ebene rauf: A 2.18 Bewetterung, Ausgasung, Grubenklima
Suche:
   Navigation:  ESB-Online / A 2 Technische Richtlinien und Rundverfügungen / A 2.18 Bewetterung, Ausgasung, Grubenklima / Ferngesteuerte oder automatische Kontrolle ortsfester CO-Meßeinrichtungen, Grundsätze /   Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 

26.08.1977

18.34.1-2-15

Ferngesteuerte oder automatische Kontrolle ortsfester CO-Meßeinrichtungen
Grundsätze

A 2.18


An die Bergämter des Landes NW

Betr.: Grundsätze für ferngesteuerte oder automatische Kontrolle des Nullpunkts und der
Empfindlichkeit ortsfester schreibender CO-Meßeinrichtungen

Die beigefügten Grundsätze enthalten Regelungen für die nach dem derzeitigen sicherheitstechnischen
Stand angebotenen Verfahren zur ferngesteuerten oder automatischen Kontrolle des Nullpunkts und
der Empfindlichkeit ortsfester schreibender CO-Meßeinrichtungen.

Im Rahmen der Zulassung von Betriebsplänen über die Anwendung der Verfahren, bitte ich, diese
Regelungen zu vereinbaren oder als Bedingungen und Auflagen festzusetzen. Bei der ferngesteuerten
oder automatischen Nullpunktskontrolle bzw. -korrektur in Verbindung mit der ferngesteuerten oder
automatischen Empfindlichkeitskontrolle nach beigefügten Grundsätzen darf auf die wöchentliche
Überprüfung nach der Rundverfeugung vom 11.8.1966 - 23/4-112.22/3175/66 - (Bellmann-Druck
unter BVOSt 13/BVONK 28) verzichtet werden.

Für die Bescheinigung der Unbedenklichkeit der verwendeten Gerätekombinationen und für
deren gegebenenfalls erforderliche Untersuchungen vor dem Ersteinsatz ist die Prüfstelle für
Grubenbewetterung der Westfälischen Berggewerkschaftskasse anerkannt worden.

Dortmund, den 26.8.1977

Landesoberbergamt NW

C o e n d e r s