NRW Logo Sammelblatt der
Bezirksregierung Arnsberg
- Abteilung 6 -
 Vorherige Seite: Markscheider Bergverordnung (MarkschBergV)
 Nächste Seite: Allgemeine Bundesbergverordnung (ABBergV)
 Ebene rauf: A 1 Bergverordnungen, Gesetze
   Navigation:  ESB-Online / A 1 Bergverordnungen, Gesetze / Gesundheitsschutz- Bergverordnung (GesBergV) /   Druckversion
Druckersymbol - Hier klicken für Druckversion
 

 


  


     
    

31.07.1991

GesBergV

A 1

   

Bergverordnung
zum gesundheitlichen Schutz der Beschäftigten *)
(Gesundheitsschutz- Bergverordnung-GesBergV)
vom 31.07.1991

BGBI. I S. 1751

 

Änderungen

geänderter § Geändert durch

 

Artikel Datum BGBl.
4, 8, 18 EWR-Ausführungsgesetz

 

64 27.04.1993  I S. 512, 543
2 Verordnung zur Novellierung der Gefahrstoffverordnung zur Aufhebung der Gefährlichkeitsmerkmaleverordnung und zur Änderung der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz

 

3 Abs. 7 26.10.1993 I S. 1782,1809
4 Vierte Verordnung zur Änderung der Gefahrstoffverordnung

 

2 Abs. 1 18.10.1999 I S. 2059, 2063
2 Verordnung zur Anpassung der Gefahrstoffverordnung

an die EG-Richtlinie 98/24/EG und andere EG-Richtlinien

 

6 23.12.2004 I S. 3758, 3808
4, 8, 11, 12, 17

Anlagen 5, 8, 11

Zweite Verordnung zur Änderung bergrechtlicher Verordnungen

 

 

2 10.08.2005 I S. 2452
Grundlegende Überarbeitung Verordnung zur Änderung der Gesundheitsschutz-Bergverordnung sowie weiterer berg- und arbeitsschutzrechtlicher Verordnungen vom 18. Oktober 2017

 

1 18.10.2017 I Nr. 69
4, 5,

Anlage 1

VO zur weiteren Modernisierung des Strahlenschutzrechts vom 29.11.2018 11 29.11.2018 I Nr. 41, S. 2034

 

Eingangsformel

Auf Grund des § 65 Nr. 3, des § 66 Satz 1 Nr. 4 Buchstabe a, b, d und e, Nr. 5 und 6,
des § 67 Nr. 1 und 8 sowie des § 68 Abs. 2 Nr. 1 und 3 und Abs. 3 Nr. 1 und 3, auch
in Verbindung mit § 126 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3 und den § 128 und 129 Abs. 1, sowie
des § 176 Abs. 3 Satz 3 des Bundesberggesetzes vom 13.August 1980 (BGBl. I S. 1310)
verordnet der Bundesminister für Wirtschaft im Einvernehmen mit dem Bundesminister
für Arbeit und Sozialordnung und für den Bereich der Küstengewässer im Einvernehmen
mit dem Bundesminister für Verkehr.